Bart Vitamine: Die besten Supplements für den Bart

Autorität, Selbstvertrauen und das Wissen, ein ganzer Kerl zu sein, das ist das Idealbild, wenn man an einen Vollbarträger denkt. Genau diesen verwegenen und männlichen Look streben viele an, wenn sie sich dafür entscheiden, den Rasierer in die Tonne zu kloppen, um sich einen gewaltigen Bart stehenzulassen.

Nach ein paar Wochen wildem Wachstum stellt sich heraus, so einfach ist das alles gar nicht. Bartöl, Bartshampoo und die tägliche Bartpflege sind irgendwie nicht genug, um den Bart so richtig voll und wuchtig zu bekommen.

Erkennst du dich wieder? Ist dein Bart irgendwie dünn, hat Löcher oder will nicht so richtig der Bart werden, den du dir gewünscht hast? Vielleicht solltest du dann zu einem stärkeren Mittel greifen, den Bart Vitaminen bzw. einem Bart Supplement.

Die richtige Kombination aus Vitaminen und Nährstoffen kann zwar keine neuen Barthaare wachsen lassen, lass dir da bloß kein Quatsch erzählen, helfen können sie aber trotzdem.

Vitamine passend für den Bart sorgen dafür, dass Patches also Löcher im Bart aufgefüllt werden, die Haare dicker und gesünder werden und der Bart stärker und gesünder wird. Positiver Nebeneffekt, die meisten von den Inhaltsstoffen tun deinem Körper auch so ganz gut, immerhin reden wir hier von Vitaminen.

Vorteile und Nachteile von Bart Vitaminen

Vitamine, Mineralstoffe und andere Nährstoffe, die die Gesundheit der Haut und der Haare verbessern, um so ernährungsbedingte Mängel auszugleichen, das ist die Aufgabe der Bart Vitamine.

Im Großen und Ganzen zielen alle Bestandteile dieser Supplemente darauf ab, das Wachstum und die Beschaffenheit, wie auch die Stärke der Barthaare positiv zu beeinflussen.

Außerdem versorgen sie die Haut mit Nährstoffen und sorgen für eine bessere Durchblutung und Nährstoffversorgung der Haarfollikel. Je nach Zusammensetzung können sie wie eine Verjüngungskur für die Haare sein, Bartschuppen reduzieren und verstopfte Poren verhindern. Primäre Aufgabe ist aber der Support der Barthaare und Haarfollikel.

Nachteile haben Bart Supplements eigentlich keine, die meisten Nährstoffe sind nicht drastisch überdosiert und im Grunde sind es fast nur Vitamine und Nährstoffe, die Körper eh gut gebrauchen kann.

Wenn du ein Bart Supplement zum ersten Mal einnimmst, achte gut darauf, wie dein Körper reagiert. Es gibt Fälle, in denen die Präparate Akne oder Magen-Darm-Probleme verursacht haben.

Empfehlungen

Wenn du gerade denkst, maaaaaan halt die Klappe und zeig mir endlich die Bart Vitamine! Ist ja gut, hier kommen sie.

BEARDED LIFESTYLE Bart & Haar Vitamine

Wenn du auf Süßes stehst und dich nach einem volleren, gesünderen Bart sehnst, dann schau dir mal diese original finnischen Bart Vitamine von Bearded Lifestyle an. Da ist alles drin, was dein Bart braucht und du musst keine Kapsel schlucken, denn hier bekommst du die volle Dröhnung Vitamine als eine Art Weingummi zum Kauen.

ENYMAN Bart-Vitamine

Gesundes, schnell wachsendes und großartig aussehendes Haar, das verspricht ENYMAN mit seinen Bart-Vitaminen und das ist ja wohl genau das, was wir wollen. Unter den insgesamt 18 Zutaten finden sich Beispielsweise Vitamin A, Biotin, Vitamin C, Vitamin D, Vitamin E, Folsäure.

Natural Elements Haar-Vitamine

Das Nahrungsergänzungsmittel von Natural Elements ist zwar nicht explizit für den Bart aber die kleinen Kapslen werden als Haar-Vitamine bezeichnet und Barthaare sind halt auch Haare. Speziell auf die Bedürfnisse der Haare abgestimmt finden sich über 30 Nährstoffe in dem Supplement unter anderem auch Keratin, Biotin, Selen, Zink so wie Vitamine die dem Bart so richtig Kraft geben.

NaroVital Haar-Vitamine

17 wertvolle Nährstoffe in kleine Kapseln verteilt bieten die NaroVital Haar-Vitamine. Auch hier gilt, es steht zwar nicht Bart dran aber alle Inhaltsstoffe helfen deinem Bart auf die Sprünge und versorgen ihn mit Nährstoffen. Unter anderem finden sich die Vitamine E, B2, B1, B6, B12, A sowie Biotin, Kupfer und andere Nährstoffe in dem Präparat.

Was sollte drin sein?

Es ist erwiesen, dass die Vitamine A, C und E sowie bestimmte B-Vitamine dazu beitragen, Haarausfall vorzubeugen und den Bartwuchs zu fördern, also sollten diese Vitamine auf jeden Fall in deinen Bartvitaminen enthalten sein.

Vitamin C

Vitamin C ein starkes Antioxidans und hauptsächlich als das Vitamin für das Vitamin bekannt, das unsere Abwehrkräfte stärkt.

Eine weitere Funktion des Vitamin C ist es freie Radikale zu binden und aus dem Körper zu entfernen. Freie Radikale können die Haarfollikel schädigen. Das verhindert das Vitamin C und sorgt so dafür, volleres und dickeres Haar zu bekommen.

Damit aber noch nicht genug, fördert Vitamin C die Blutzirkulation und eine gute Blutzirkulation in den Blutgefäßen, die die Follikel versorgen, sorgt für dickeres und gesünderes Barthaar.

Natürlich gibt es auch genug natürliche Vitamin C quellen, die du anzapfen kannst. Orangen, alle Arten von Beeren, Tomaten, Kiwi oder einfach alle Zitrusfrüchte enthalten von Natur aus Vitamin C.

Vitamin A

Vitamin A ist oft der Hauptbestandteil von Bart Supplements, denn es ist super für die Funktion und gesunde Struktur des Epithelgewebes.

Dazu kommt, dass Vitamin A die Talgproduktion anregt. Talg ist sozusagen ein natürliches Bartöl, das von der Haut abgesondert wird und die Haare befeuchtet bzw. ihnen Glanz verleiht.

Vitamin A ist ein fettlösliches Vitamin, das vom Körper gebildet werden kann. Du kannst das Vitamin A direkt zuführen oder nutzt eine der Vorstufen von Vitamin A, die Provitamine. Das bekannteste Provitamin, das eigentlich immer im Zusammenhang mit Haarwachstum erwähnt wird, ist Beta-Carotin.

Wenn du es mit natürlichem Vitamin A bzw. Provitamin Quellen versuchen willst, dann empfehle ich dir Karotten, Spinat, roter Paprika, Tomaten, Brokkoli oder Aprikosen.

Vitamin E

Das Vitamin E ist ebenfalls eine richtige Bombe für den Bart und die Haut. Es erhöht die Blutzirkulation und sorgt so für eine bessere Versorgung der Follikel mit Sauerstoff und Nährstoffen.

Vitamin E ist ebenfalls fettlöslich und hat eine sehr hohe antioxidative Wirkung, bindet als ähnlich wie Vitamin C freie Radikale, die deine Haarfollikel schädigen können.

Sojabohnen, Weizenkeimöl, grünes Blattgemüse, getrocknete Bohnen, rohe Nüsse und Samen sind mögliche Quellen, um mehr Vitamin E über die Nahrung aufzunehmen.

Vitamin B (Niacin)

Vitamin B ist besonders in Fisch, Fleisch und Innereien enthalten. Bist du also Veganer oder Vegetarier, dann kann es gut sein, dass deinen Barthaaren ein bisschen Vitamin B fehlt.

Grundsätzlich fördert Niacin die Blutzirkulation und unterstützt das Bartwachstum. Spannender ist, dass es bei der Produktion verschiedener Hormone hilft und dabei helfen kann ein hormonelles Ungleichgewicht auszugleichen. Keine Sorge, falls dir jetzt der Kontext fehlt, hormonelles Ungleichgewicht gilt als einer der Hauptgründe für Haarausfall.

Vitamin B7 (Biotin)

Vitamin B7, das besser als Biotin bekannt ist ein echter Turbo für den Bart, denn es fördert die Synthese von Keratin, dem Protein aus dem unsere Haare sind. Mit Vitamin B7 oder von mir aus auch Biotin versorgst du den Körper mit dem Rohmaterial für gesundes Haar.

B7 sollte auf jeden Fall in einem Bart Supplement enthalten sein, denn ein Mangel führt zu brüchigem Haar, lässt das Haar stumpf und glanzlos wirken, das Haar wird trocken und bricht und es wächst auch langsamer.

Neben Eigelb und Fisch sind Austern, Weizenkeime, Bohnen, Brot, Hülsenfrüchte natürliche Quellen für das so wichtige Vitamin B7.

Weitere wichtige Nährstoffe für den Bart

Die oben erwähnten Vitamine sind alle sehr nützlich für den Bart, das wichtigste Vitamin ist das Vitamin B7, das Biotin. Es gibt aber auch noch einige andere Inhaltsstoffe, die in Bart Präparaten anzutreffen sind.

Manche Bartwuchsmittel enthalten Testosteron, um das Wachstum der Gesichtsbehaarung anzuregen, aber da gibt es noch mehr.

Zink: Zink spielt eine wichtige Rolle bei der Synthese von Kreatin und zählt deswegen zu den wichtigsten Nährstoffen, um den Bartwuchs positiv zu beeinflussen. Außerdem wird Zink bei der Produktion von Testosteron benötigt und das Hormon Testosteron ist ein wichtiger Faktor der viel Einfluss auf das Bartwachstum hat.

Kupfer: Kupfer ist wichtig für die Produktion Blutkörperchen und Körpergewebe und irgendjemand muss die Nährstoffe ja zu den Follikeln schaffen.

L-Cystein: Sorgt dafür, dass der Bart weicher wird und sich leichter formen lässt.

Schachtelhalm Extrakt: Bekannt dafür vor Haarausfall zu schützen und die Nägel und Haare gut in Schuss zu halten.

Es kommen noch einige andere Inhaltsstoffe infrage, die aber eher selten anzutreffen sind. Wenn du dir Bart Vitamine bestellst und Sachen findest, die hier nicht erwähnt werden, Google ist dein Freund.

Pflege von innen und außen

Bartpflege bedeutet nicht nur Vitamine zu fressen, du musst bzw. solltest deinen Bart auch von außen pflegen.

Das bedeutet, den Bart regelmäßig mit einem milden Bartshampoo waschen und ihn danach nicht wild mit einem Handtuch abzurubbeln, besser ist den Bart mit einem weichen Handtuch in Wuchsrichtung der Haare auszustreichen.

Je nachdem wie lang dein Bart ist dürfen auch ein paar Tropfen (oder ein paar mehr) nicht fehlen, denn Bartöl ist das wichtigste Mittelchen für die tägliche Bartpflege.

Wann Vitamine nicht helfen

Wenn der Bart so gar nicht wachsen will und Vitamine nicht helfen wollen gibt es eventuell andere Gründe. So kann in seltenen Fällen eine Hauterkrankung für mangelnden Haar- und Bartwuchs verantwortlich sein. Hautkrankheiten wie Alopezie führen zu Glatzenbildung und Haarausfall.

In so einem Fall helfen natürlich keine Vitamine, sondern ein Besuch beim Hautarzt.

Ebenfalls möglich und mit einem Arzt abzuklären sind Eisenmangel oder eine Anämie, eventuell auch eine Schilddrüsenunterfunktion.

Für die meisten Probleme mit dünnem Bart oder zu wenig Barthaar sind die Gene verantwortlich. Hast du also Probleme damit einen vollen Bart zu bekommen, wirf mal einen Blick auf deinen Vater und Großvater. Hatten sie Schwierigkeiten mit dem Bartwachstum, dann hast du das vermutlich geerbt und dann helfen auch keine Vitamine.

Fazit

Unterversorgte Barthaare werden trocken, spröde und sehen nicht besonders gut aus. Bart Vitamine helfen dabei, den Bart mit Nährstoffen zu versorgen und die Durchblutung der Bartfollikel zu verbessern.

In der Folge kann dein Bart dichter und gesünder aussehen, Garantien gibt es aber keine und eine Kleinigkeit will ich auf jeden Fall noch kurz erwähnen… Ich bin kein Hautarzt und du nimmst die empfohlenen oder andere Supplements immer auf eigenes Risiko.

Solltest du ein Inhaltsstoff oder Mittel nicht vertragen, ab zum Arzt, im Zweifel frag vorher den Doc deines Vertrauens, bevor du irgendwas einnimmst und immer dran denken, Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

Falls du über ein Mittel stolperst, das behauptet mit Vitaminen neue Haare wachsen lassen zu können, dann darfst du einmal laut lachen, denn das funktioniert nicht.

Artikelende